Unsere Geschichte

 

Als Verein Schwingboard Connection fördern wir das Slalom- und Longboarden in der Schweiz nun schon seit einigen Jahren. Statutengemäss verpflichten wir uns dem Sport und der Skatergemeinschaft, und nicht dem Kommerz. Wir betreiben nun seit über 12 Jahren Sportförderung und das Resultat kann sich sehen lassen: Wir haben Asphaltsurfing.ch geboren, diverse Skatetouren und Schulungen organisiert, Contests ausgetragen (u.a. am freestyle.ch) und schon hunderte von Kundinnen und Kunden mit einem Slalom- oder Longboard glücklich gemacht. Und sie fahren heute noch. Darauf sind wir stolz. Gerne erzählen wir dir unsere Geschichte und über unsere Aktivitäten für eine lebendige Asphaltsurfer Szene.

Die Schwingboard Connection
Am 31. März 1997 wurde die Schwingboard Connection auf der Chinawiese in Zürich gegründet. Der Verein hatte diverse Ziele, vorallem wollten wir die Zürcher Slalom- und Longboardszene beleben und dem Sport mehr Auftrieb verleihen. Die Gründungsväter: Roger Grolimund, Alexander Andreae, Patrick Schönenberger, Christian Sörensen.







Freestyle.ch 1997
Mit dem Sponsoringpartner «Ernst» (Tages Anzeiger) konnten wir am freestyle.ch eine Slalom- und Longboard-Ausstellung, ein Testcenter und ein Public Slalom-Contest organisieren.

Freestyle.ch 1998

Auch im 1998 war es wieder soweit: mit dem Sponsoringpartner «Die neue Lust Nichtrauchen» organisierten wir am freestyle.ch eine Slalom- und Longboard-Ausstellung, ein Testcenter und ein Public Slalom-Contest. Die Ausstellung war der Hammer und immer mehr Leute interessierten sich für diese flexigen Bretter aus Handarbeit.

Gründung des vereinseigenen Clubs
Im 1999 wurde die «University of Longboard» (UoLB) gegründet – mit dem Ziel, einen speziellen Club im Verein zu betreiben. Die University of Longboard hatte viele Anhänger und u.a. wurden spezielle Partys organisiert und viel Zeit bei gemeinsamen Downhills. Leider wurden nach internen Problemen und Interessenkonflikten die UoLB nach einiger Zeit wieder eingestellt.

 

Eröffnung des Soulcruising Centers
Am 8. Mai 1999 war es soweit, wir konnten unseren vereinseigenen Treffpunkt an der Josefstrasse 73 in Zürich eröffnen. Der Name war: «Soulcruising Center». An die Eröffnung kamen einige Hundert Leute und es war eine mega Party!


Sprite Skatebus-Tour 1999
Die Eventagentur Free Animation Factory (u.a. Organisatorin des freestyle.ch) organisierte mit dem Sponsoren «Sprite» und unserer Mithilfe eine Testtour an 18 Schulen in der ganzen Deutschschweiz.

Gründung von Asphaltsurfing.ch 1999
In Zusammenarbeit mit den Schweizer Slalom- und Longboardherstellern (Cem, Indiana, PC-Slalomboards & Summit) gründeten wir im Jahr 1999 die Organisation «Asphaltsurfing.ch». Der Sport sollte mit dieser Plattform noch weiter gefördert werden können (u.a. Internetportal mit Publikation von Events, Infos über den Sport, Gästebuch etc.). Ausserdem wurde im «Soulcruising Center» das ofizielle Asphaltsurfing.ch Testboardcenter eingerichtet. Mit Asphaltsurfing Organisieren wir noch Heute verschiedenste Events in der ganzen Schweiz.

 



Skateboard Opening 2000

Am 1. und 2. April 2000, organisierten wir in Zusammenarbeit mit dem X-TRA in Zürich das «Skateboard Opening». Wir boten eine grosse Slalom- und Longboardausstellung, einen Balance Contest und eine Testboardausgabe mit fettem Sound.


Bluewin Skatebus Tour 2000
Im Jahr 2000 organisierten wir im Auftrag von «Bluewin» eine Testtour an 20 Schulen und weitere Events in der ganzen Schweiz.

Freestyle.ch 2000
Auch am freestyle.ch 2000 waren wir mit einem Stand vertreten.

Soulcruising Center wird zum Rollladen
Das Soulcruising Center war schon gut bekannt aber irgendwie war der Name einfach zu schwierig auszusprechen. Wir entschlossen uns also im Jahr 2001 zu einem Namenswechsel. So heisst das Soulcruising Center nun also kurz und bündig: «Rollladen».

Freestyle.ch 2001
Am Freestyle.ch hatten wir einen kleinen Stand dafür war ein grosser Slalomcontest auf der Seestrasse geplant. Der Regen aber verunmöglichte einen Contest.

Rollladen On Tour 2001-2002
Mit unserem vereinseigenen mobilen Testboardcenter besuchten wir diverse Events wie die Muba in Basel, das Züri Fäscht etc.

 


Neue Website: www.roll-laden.tv
Im 2002 konnten wir unsere neue Homepage www.roll-laden.tv aufschalten.

 

Ausserdem wurde die Schtift.ch (Stiftung für Soziale Jugendprojekte) von einem Mitgründer (Roger Grolimund) und einem Teamrider gegründet. Deshalb heisst es ab jetzt nicht mehr Skatebustour sondern Freestyletour

In 2003 Gründeten wir unser hauseigenes Skateteam
In der Skatesaison 2003 sind wir erstmals mit unserem eigenen Skateteam «Skate Crew» am Start von diversen nationalen und internationalen Slalom- und Longboardcontests. Und die Erfolge können sich bereits sehen lassen!

Onlineverkauf per 11. Juni 2003: www.roll-laden.tv
Ab 11. Juni war unsere neugestaltete Homepage mit komplettem Onlineshop am Start. Der Onlineshop ist technisch auf dem neusten Stand und der einprogrammierte Brett-Konfigurator erlaubt es auch Anfängern, zu jedem Board das passende Zubehör zu finden. Nebst einem wirklich coolen Flash-Intro, bietet die Website auch Informationen rund um das Slalom- und Longboard-Skaten an. Daneben sind die heute üblichen Online-Community-Goodies wie Newsletter, Fotoalbum, Gästebuch, Wallpapers und vieles andere integriert.

 

2004 - Slalom- und Longboard-Ausleihe in 3 Städten
Der Rollladen hat neu in Bern, Thun und Zürich offizielle Testboardausgaben in Partnerschaft mit die Schweiz rollt. Ausserdem betreiben wir auch in unserem Headquater in Zürich unsere sortimentreiche Testboardausgabe. Wir wünschen viel Spass beim Skaten!

 

Skaten gegen Fettleibigkeit - Freestyle Tour 2004
Die Stiftung für soziale Jugendprojekte „Schtifti“ macht mit dem Projekt Freestyle Tour gegen Übergewicht, ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel bei den Jugendlichen mobil. Der Rollladen ist offizieller Slalom- und Longboard-Equipement Ausrüster. Dank uns werden über 2'600 SchülerInnen über die Pausenplätze skaten. Mehr Informationen über die Freestyle Tour findest du hier: www.schtifti.ch

 

Ab aufs Board: Unser Onlineverkaufservice im 2004
Danke an dieser Stelle an alle unsere Onlinekunden! Wir haben unseren Onlineshop ausgebaut und präsentieren dir sehr gerne die druckfrischen Slalom- und Longboards. Viel Spass beim Surfen!

 

Die Rollladen SkateCrew ist startklar für 2004
Aki ist unser Held des Jahres 2003. Er hat in Grüningen den Final um die Junioren CH-Meisterschaft gewonnen und einen super 12ten Platz an der Downhill WM im Kaunertal hingelegt!

2005 wechselt die Geschäftsleitung des Rollladens. Stefan Kaiser verlässt uns und geht wieder in die Schule. Nino Bänninger, Alexis Lieber und Jojo Linder übernehmen.

Die Rollladen Crew organisiert ein Skatetraining für jedermann jeweils am Donnerstag in der Binz.

2006 Legt unsere Skate Crew erst richtig Loos!

Aki von Glasow und Bettina Luginbühl holen sich beide den Eruopameister Titel.

Das Skatetraining in der Binz hat sich etabliert und wird von der Sportförderung unterstützt.

Der Rollladen engagiert sich intensiv bei der Organisation der Burningwheelstour Skateboardrennserie.

2007 Gründung der Rollladen Sport Gmbh. Nach Angaben des Steueramtes durften wir nicht weiter in der gesellschaftsform eines Vereins wirtschaften. So gründeten wir die Rollladen Sport GMBH. Mitglieder sind Alexander Andrea, Alexis Lieber und Jonas Linder.

 

Hier der berichtet das Schweizer Fernsehen in 10 vor 10 über die Rollladen Skate Crew. Dazu kam ein 5 Seitigen Fotobericht über die Crew im Beiblatt des Sonntagsblicks.

 

2008 Die Schtifti besuchte mit dem Projekt Freestyle Tour dieses Jahr mehr Kinder den je. Die Schtifti besuchte seit Beginn im Jahr 2003 bis Ende 2008 in der ganzen Schweiz 15'000 Schülerinnen und Schüler. Das sind 15'000 Mal positive und emotionale Erlebnisse, die Spass an der Bewegung und die praktische Auseinandersetzung mit der Ernährung vermitteln. Die Bilder der Erfolgsgeschichte sind im Freestyle Tour Abschlussfilm festgehalten. Ein sehenswertes Stück bewegter Dokumentation der Schtifti Geschichte. Hier den Film ansehen

 

2009 ist Orion Ramos neu im Team und wird euch ab jetzt im Shop Beraten.

 

Der Rollladen hat 3 neue Schützlinge: Julian Roth, Fabian Fretz und Nico Altwegg werden als die Zukunft der Szene das Skateboarden auf ein neues Level bringen :-) 

 

Der Rollladen organisierte die Burningwheelstour und setzt neue Massstäbe. Mit 9 Events war an jedem Wochenende für massenhaft Skatekilometer gesorgt.  

 

2010 Mit der Burningwheelstour konnten wir die Europameisterschaft im Slalomskateboaden in Richterswil austragen.

 

Ab jetzt gibt’s Skype Online Video beratungen im Rollladen:

 

Marc Steinemann wird neu im Junioren Team aufgenommen.

 

Kristof übernimmt auf ende Jahr die Geschäftsleitung.

 

Die Schtifti.ch lanciert Ihr neues Projekt mit welchem Sie noch viel mehr Jugendliche bewegen wollen. http://www.gorilla.ch

 

 

 

2011 Die Suche nach einem neuen Lokal beginnt.

 

Der Rollladen ist umgezogen und residiert nun an der Konradstrasse 72, gleich um die Ecke von der alten Location.

 

Bis Bald im Rollladen